Flyer Vordereite 2.jpg

Die Asendorfer Blühmischung 2021 (mehrjährig)

ist weitgehend ausverkauft. Vorbestellungen für die

Herbstaussaat können abgegeben werden.

Projekt Heiligenberg
'Säule wieder in Betrieb'

Pfahl mit Blühpflanzen 21.jpg
17.05.2021 im Heiligenberg. Heute wurde die Schausäule mit den aktuell blühenden Pflanzen wieder in Betrieb genommen. Die Säule stellt jeweils die aktuell wichtigsten blühenden Pflanzen vor. Derzeit ist besonders auffällig die Kuckuckslichtnelke, das Wiesenschaumkraut und das gewöhnliche Barbarakraut. Wir hatten schon ein paar Helfer, die unsere Auswahl durch den Löwenzahn und den kriechenden hahnenfuß ergänzt haben - vielen Dank dafür. In den nächsten Tagen werden auch die Margeriten anfangen zu blühen. Die Gläschen werden dann ergänzt.

Projekt Heiligenberg

'Infotafel installiert'

09.05.2021 im Heiligenberg. Heute wurde eine neue Infotafel an der Blühfläche installiert. Diese Tafel soll die nächsten Jahre die Besucher über die Aktivitäten auf der Blühfläche informieren.
Derzeit blüht schon Einiges. Am Bachlauf und auf der Fläche verbreitet tritt das Wiesen-Schaumkraut (Cardamine pratensis) (Foto) auf; es blühen die gepflanzten Kuckuckslichtnelken (Lychnis flos-cuculi) und erstmalig das Gewöhnliche Barbarakraut (Barbarea vulgaris). Das Gewöhnliche Barbarakraut, auch Winterkresse genannt, war im letzten Jahr nur als Blattrosette sichtbar. Es blüht erst im 2. Jahr. Die oberirdischen Pflanzenteile sind eßbar und sehr Vitamin-C haltig.
Aktion_10052021 (1 von 2).jpg

Projekt Heiligenberg

'Plane ausgelegt'

24.04.2021 im Heiligenberg. Im Herbst waren wir nicht gegen angekommen. Quecken, Ampfer und viele Brennesseln hatten einen ganzen Teil der Blühfläche überwuchert. Mit Handarbeit war damit nicht anzukommen. Nach einem halben Tag Arbeit mit 3 Personen hatten wir erst 3 m freigelegt und 30 Meter lagen noch vor uns. Daher beschlossen wir im Frühjahr eine Plane über die besonders betroffene Fläche auszubreiten. Die Folie lieferte das Forsthaus und wir breiteten sie über den hinteren Teil der Blühfläche aus. Unter der dunklen Folie erwärmt sich die Erde an jedem Sonnentag. An einigen Tagen im Sommer werden dort über 80°C erreicht werden. Ampfersamen und Queckenrhizome werden absterben und im Spätsommer wird ein gutes Saatbett bereitstehen. In den lockeren Boden werden wir die Asendorfer Blühmischung ausbringen und nochmals 2.000 vorgezogene Blühpflanzen auspflanzen.
Aktion_24042021 (5 von 7).jpg

Projekt Friedhof Asendorf

'Mehr Leben auf dem Friedhof'

10.04.2021 in Asendorf. Nach umfangreichen Vorbereitungen konnten wir heute die Pflanzaktion auf dem Friedhof durchführen und die Blühfläche gestalten. Insgesamt wurden auf 4 Flächen mehr als 2.000 Blühpflanzen gepflanzt. Auf drei Flächen wurde zunächst die Asendorfer Blühmischung (mehrjährig) eingesät; anschließend wurden Blühinseln in die angesäte Fläche gepflanzt. Abends fing es an zu regnen, so dass wir optimistisch sind, dass die Saat bald aufgehen wird und die Pflanzen anwachsen werden.
Die Blühinitiative hat das Projekt 'Mehr Leben auf dem Friedhof' beim bundesweiten Pflanzwettbewerb 'wir tun was für Bienen' angemeldet. Die Aktion ist auf den Wettbewerbsseiten zusammen mit vielen anderen tollen Aktionen anderer Gruppen aus ganz Deutschland dokumentiert.
buwe2021_key-visual-mit-url.jpg

Erstes Saatgut 2021 ausgeliefert

27.02.2021 in Asendorf. Heute gaben wir die ersten Asendorfer Blühmischungen 2021 (mehrjährig) an Interessierte ab. Bevor wir Satgut ausgeben, ist es  wichtig, dass die Qualität stimmt. Zur Überprüfung der Triebkraft wird deshalb jede Partie auf einem Filterpapier ausgelegt und überprüft. Auf dem unteren Bild sieht man Samen der keimenden Königskerze. Nahezu alle Samen keimten - die wichtigste Voraussetzung für eine erfolgreiche Ansaat.
Keimpflanzen KOMP.jpg

Blühfläche im Winter 2021

20. Februar 2021: Plötzlich ist es warm. Unsere vorgezogenen Pflanzen haben durch die strengen Fröste teilweise stark gelitten, erholen sich nun aber schnell. Der Wiesensalbei bekommt schon nach wenigen Tagen ohne Frost neue Blätter. Wir freuen uns, dass es nun wieder losgeht. Aber noch nicht ungeduldig werden. Jetzt ist es noch zu früh für Aktionen im Blühbeet. Jederzeit kann noch ein strenger Nachtfrost kommen.
Blühtag 20022021 (1 von 1).jpg
Was für eine Pracht! Wer am 31. Januar einen Spaziergang in die Natur machte, der konnte den Winter in seiner ganzen Schönheit erleben. Auch die Pflanzen auf unsere Blühfläche im Heiligenberg waren von Eis und Schneekristallen überzogen - ein Augenschmauß.
Bluehfeld31012021.jpg

Vorbereitungen für 2021

Im November 2020 traf sich die Blühinitiative noch ein letztes Mal im Jahr 2020, um die Blühfläche im Heiligenberg für 2021 vorzubereiten. Systematisch wurde die gesamte Fläche von Ampfer, Brennnesseln und der Acker-Kratzdistel befreit. Viele Wannen mit ausgegrabenen Pflanzen wurden zur Seite geschafft. Nach einem halben Tag Arbeit waren die Fläche weitgehend bereinigt.

Im Frühjahr werden wir den Aufwuchs in der 2. Märzhälfte entfernen, an einigen offenen Stellen vorgezogene Pflanzen nachpflanzen und erwarten dann eine frühe intensive Blüte ab Mai 2021.

Ampfer.JPG

Asendorf